Aktuelles vom Pfälzischen Sportmuseum

Handball: Helden aus Hochdorf im Pfälzischen Sportmuseum

20.05.2016 10:32 von Finja Coerdt

Foto: Klaus Hutter übergibt seine mitgrbachten Erinnerungsstücke
Klaus Hutter übergibt seine Erinnerungsstücke an das Sportmuseum

Die erste Hallenhandball-Bundesliga-Saison 1966/67 und der TV Hochdorf wird direkt Vizemeister, muss sich nur gegen den übermächtigen VfL Gummersbach geschlagen geben.
Gefeiert wurde das mit einem Umzug durch Hochdorf und einem Empfang beim Oberbürgermeister der Stadt Ludwigshafen, Werner Ludwig.

Diese und weitere Details plauderten die Herren der Vizemeister-Mannschaft bei ihrem Besuch im Pfälzischen Sportmuseum aus. Dazu gehörte auch das Geheimnis ihres Erfolges: eine große Kameradschaft und immenser Einsatz auf und neben dem Spielfeld!

Außerdem überreichte Klaus Hutter (Mitte), damaliger Spielertrainer, dem Museum einen Ball aus der Zeit, seine Turnschuhe und einen Wimpel.

Willy Schächter, Leiter des Schuhmuseums, Martin Schwarzweller (links), Geschäftsführer des Sportbundes Pfalz und Asmus Kaufmann (rechts), Leiter des Pfälzischen Sportmuseums, waren begeistert vom Besuch der Handballer und Kaufmann fügte hinzu: "Endlich können wir die für die Pfalz so wichtige Sportart Handball mit Ausstellungsgegenständen dokumentieren."

Zurück