Aktuelles vom Pfälzischen Sportmuseum

150 Jahre Pfälzer Turnerbund

27.09.2011 00:00 von A. Kaufmann

Sonderausstellung im Pfälzischen Sportmuseum in Hauenstein

Wer kennt sie nicht, die vier „F“ der Turner: frisch, fromm, fröhlich, frei bedeuten sie und sind Leitspruch der Turnbewegung seit 200 Jahren. Der Pfälzer Turnerbund gründete sich vor genau 150 Jahren, 1861 in Diemerstein. Zu diesem Anlass präsentierte er im Schulterschluss mit dem Pfälzischen Sportmuseum die Jubiläumsausstellung „150 Jahre Pfälzer Turnerbund“, die bis zum 30. Dezember in Hauenstein gezeigt wurde. Die Ausstellung zeigte zusätzlich zu den über 300 Exponaten des Sportmuseums, 180 Exponate aus der Geschichte der Turnerei.

Drei Turner-Gürtel aus der Zeit um 1885/1900, das Protokollbuch des Pfälzer Turnerbundes aus dem Jahr 1860/1861 (Leihgabe des Stadtarchivs Speyer), zahlreiche schmuckvolle Urkunden aus der Zeit um 1880/1900 sowie die bunten Plakate der Landesturnfeste, Fahnenwimpel, Festschriften und natürlich die Fahne des Pfälzer Turnerbundes gaben einen Einblick in die bewegte Geschichte und die Tradition der Turner. Besonders eindrucksvoll: Die Nachbildung des Jahn-Turnpferdes aus der Zeit um 1816 und daneben ein Turnpferd um 1950 sowie die Fahne der TSG Kaiserslautern aus der Zeit um 1900.

Das Pfälzische Sportmuseum ergänzte die Historie der Pfälzer Turnerei durch die bestehende Dauerausstellung ideal. Im Museum waren überall dort die Stationen markiert, wo die Geschichte der Pfälzer Turner zum Tragen kommt. Filme über den Speyerer Olympiasieger von 1956 im Pferdsprung, Helmut Bantz oder über das Rhönradturnen, sind eine willkommene Abwechslung für den Museumsbesucher. Kuratiert hat die Ausstellung Dr. Georg Steinle aus Grünstadt, Archivar des Pfälzer Turnerbundes, in enger Absprache mit dem Pfälzischen Sportmuseum und dem Deutschen Schuhmuseum Hauenstein.

Die Ergänzung des Sportmuseums durch Sonderausstellungen gehört zum Konzept des Sportbundes Pfalz, der als Betreiber des Sportmuseums somit immer wieder interessante Aspekte aus der Geschichte des Pfälzischen Sports in den Mittelpunkt rücken will.

Wer das Pfälzische Sportmuseum besuchen möchte, zahlt den Eintritt für das Deutsche Schuhmuseum Hauenstein und ist somit auch berechtigt, das Sportmuseum und die Sonderausstellungen zu sehen. Ein Sondereintrittspreis wird nicht erhoben. Öffnungszeiten: täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr

Link zur Pressemitteilung vom 23.09.2011: 150 Jahre Pfälzer Turnerbund

Zurück